ADAC “die thiel Gruppe” Rallye Reckenberg

Am 15. September 2018 fand rund um das Rallyezentrum beim Autohaus Thiel in Rheda die Reckenberg Rallye statt.

Sowohl für die 48 Teams der Bestzeitrallye als auch für die 44 Retroteams standen knapp 35 Wertungskilometer zur Bewältigung an. Die 3 WPs, 2 Rundkurse in Rheda und Mastholte sowie ein Sprint in Herzebrock, wurden jeweils zweimal befahren.

Die Teilnehmer hatten die landschafttypische Streckenführung bei teilnehmerfreundlichem Wetter zu bewältigen.

Für den MSC Gütersloh traten bei der Rallye 35 drei Teams an:
Das Team  Sagel/Pollmeier  auf einem Ford Fokus RS landete in der Klasse G08 mit nur 3,8 Sekunden Rückstand auf dem zweiten Rang in ihrer Klasse und einem guten 11. Gesamtrang.  Linus Noll und Pascal Fölling  erreichten, trotz einem kleinen Umweg durch ein Maisfeld, in der F04 den vierten Platz. Das Duo  Knöbel/Finke  fiel leider mit dem frisch aufgebauten Mazda RX-8 durch technischen Defekt aus.

Bei der Retro Rallye konnten 11 Teams des MSC Gütersloh viele gute Ergebnisse einfahren:
So gelang dem Team  Rosteck/ Kramer  mit einer Abweichung von nur 87 Hundertstel Sekunden der Gesamtsieg in der Retro-Klasse. Desweiteren schafften es drei weitere Teams in die Top-Ten, auf den Plätzen vier bis sechs landeten  Rogalski/GlasewaldKleinemenke/Kleinemenke  und  Weltken/Weltken. Die weiteren Platzierungen lauteten:  Noll/Noll  (18.),  Oberteicher/Windt  (21.),  Lutz/Nolte  (23.),  Bursian/Dukat  (29.),  Schumacher/Hagemann  (31.),  Sunderkötter/Sunderkötter  (36.) und  Klußmann/Buschmann  (37.)

Aber auch als Helfer war der MSC Gütersloh aktiv auf der Rallye vertreten. Vom 00-Wagen bis hin zu diversen Streckenposten wurde hier die Rallye unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.